Arzneimittelforschung Leipzig GmbH

Paul-Gruner-Str. 63, 04107 Leipzig

Telefon
+49 (0)341-910 4884
E-Mail
info@af-leipzig.de

Sprechzeiten

Montag – Freitag
9:00 – 15:00 Uhr
Kontakt
Studie Nr. 104

Migräne-Prophylaxe

Migräne (HERMES)

In diese Studie können erwachsene Patienten aufgenommen werden, die an 4 bis 14 Tagen pro Monat an Migräne-Kopfschmerzen leiden und bisher noch kein Topiramat als vorbeugende Migräne-Behandlung (sog. Migräne-Prophylaxe) erhalten haben.

Weswegen wird diese Studie durchgeführt?

Diese klinische Studie wird durchgeführt, um herauszufinden, ob der Wirkstoff Erenumab im Vergleich zu Topiramat weniger Nebenwirkungen hervorruft und ob Erenumab die Migräne-Kopfschmerzen hinsichtlich der Anzahl, Dauer und Intensität stärker reduzieren kann als Topiramat.

Wie wird die Studie durchgeführt (Studiendesign)?

Vor Beginn der Aufnahme in diese Studie erfolgt ein unverbindliches Aufklärungsgespräch mit dem Prüfarzt. Wenn der Studienteilnahme zugestimmt wird, werden die Teilnehmer einer umfassenden ärztlichen Untersuchung unterzogen. Die Möglichkeit der weiteren Teilnahme an dieser klinischen Prüfung wird von den Ergebnissen dieser Voruntersuchung abhängen.

Für die anschließende Behandlungsphase werden die Teilnehmer in zwei verschiedene Behandlungsgruppen aufgeteilt. Die eine Hälfe der Teilnehmer erhält über einen Zeitraum von 24 Wochen (6 Monate) hinweg das Studienmedikament Erenumab (Spritze) oder das Vergleichspräparat Topiramat (Tablette). Damit eine unvoreingenommene Auswertung der Studienergebnisse möglich ist, wissen weder der Teilnehmer noch der Prüfarzt, welches Medikament verabreicht wird. Um diese sogenannte „Verblindung“ sicherzustellen, nimmt jeder Teilnehmer 2x täglich eine Tablette ein und bekommt einmal pro Monat am Studienzentrum eine bzw. zwei Spritzen unter die Haut. In einer der beiden Darreichungsformen (Spritze oder Tablette) ist das Medikament enthalten, in der anderen ein Scheinmedikament (Placebo).

Während der Studie können Sie weiterhin Akutmedikation einnehmen, um Ihre Migräneattacken zu behandeln. Die Durchführung der einzelnen Visiten sowie der Ablauf der gesamten Studie orientieren sich an der allgemein gängigen Praxis für Migränetherapien.

Im allgemeinen Teil der Novartis Klinische Forschung Webseite finden Sie viele weitere Informationen zur Studienteilnahme. Sie finden u.a. Antworten auf die häufigsten Fragen und erfahren, was einen Studienteilnehmer bei Teilnahme an einer klinischen Studie erwartet.

Welche Medikamente werden im Rahmen der Studie untersucht?

Untersucht wird das Medikament Erenumab, ein monoklonaler Antikörper. Monoklonale Antikörper sind Proteine (Eiweiße). Erenumab bindet an den CGRP-Rezeptor. Ein Rezeptor ist eine Struktur meist an der Zelloberfläche, an die eine oder mehrere Substanzen „andocken“ können. An den CGRP-Rezeptor bindet das Protein CGRP. Man weiß, dass CGRP eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Migräne spielt. Wenn der CGRP-Rezeptor durch Erenumab blockiert wird und so die Wirkung von CGRP reduziert wird, kann möglicherweise die Auslösung einer Migräne verhindert oder erschwert werden.

Im Rahmen dieser Studie wird Erenumab mit Topiramat verglichen. Topiramat ist ein Wirkstoff der ursprünglich zur Behandlung von Epilepsie eingesetzt wurde. Topiramat ist ein Antiepileptikum und Antikonvulsivum, d.h. es wirkt krampflösend. Aufgrund seiner krampflösenden Wirkung wird es häufig vorbeugend zur Behandlung von Migräne eingesetzt.

 

Mehr Details zur Studie unten:

www.hermes.novartis.de

Teilnahmevoraussetzungen

Diese Studie könnte für Sie geeignet sein, wenn Sie

  • zwischen 18 und 65 Jahre alt sind,
  • seit mehr als einem Jahr an 4 bis 14 Tagen pro Monat an Migräne leiden,
  • noch keine oder bis zu 3 vorbeugende Migränetherapien erhalten haben, die jedoch keine Verbesserung Ihrer Migräne erwirken konnten,
  • noch nie Topiramat eingenommen haben.

Eine Teilnahme ist nicht möglich, wenn

  • keine wirksame Empfängnisverhütung stattfindet
  • eine Schwangerschaft besteht oder gestillt wird.

Über die genauen Ein- und Ausschlusskriterien der Studie informiert Sie der Studienarzt eines Studienzentrums, der gemeinsam mit Ihnen über die Teilnahme an der Studie entscheidet.

Dieses Informationsdokument wurde von der Ethikkommission, die für die Überwachung von klinischen Studien verantwortlich ist, geprüft und genehmigt.

Details zur Studie

Wirkstoff

Erenumab vs. Topiramat

Dauer der Studie

Fahrtkostenerstattung

30 ct/km

Benötigen Sie weitere Informationen?

Fordern Sie unverbindlich mehr Informationen über
das unten stehende Kontaktformular an.

Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen und vertraulich behandelt. Bitte lesen Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung.


  Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Haben Sie Fragen?

Für Fragen zu Studienablauf, Zeitaufwand und
Aufwandsentschädigung kontaktieren Sie uns bitte.

Arzneimittelforschung Leipzig GmbH

Paul-Gruner-Str. 63, 04107 Leipzig

Telefon
+49 (0)341-910 4884
E-Mail
info@af-leipzig.de

Sprechzeiten

Montag – Freitag
9:00 – 15:00 Uhr

Weitere Studien

Derzeit können wir interessierten Patienten die Teilnahme an Studien zu folgenden Krankheitsbildern anbieten:

Paul-Gruner-Str. 63, 04107 Leipzig

E-Mail  info@af-leipzig.de